CT-gesteuerte Schmerztherapie (PRT)

PRT

Mit der CT-gesteuerten Schmerztherapie an der Wirbelsäule nutzen wir ein wissenschaftlich anerkanntes spezielles Röntgenverfahren zur Therapie von Schmerzen die von den kleinen Wirbelgelenken ausgehen.

Häufig werden Schmerzen in der Wirbelsäule auch durch Reizung oder Kompression einer Nervenwurzel verursacht. Hierzu werden in Bauchlage des Patienten zielgerichtet Schichtaufnahmen der betroffenen kleinen Wirbelgelenke bzw. Nervenwurzelabgänge angefertigt.

PRT

Nach exakter Lokalisation der Nadel am erkrankten Wirbelgelenk bzw. der betroffenen Nervenwurzel spritzen wir Ihnen über eine spezielle, sehr dünne Hohlnadel ein Lokalanästhetikum unmittelbar an das schmerzende Facettengelenk bzw. die gereizte Nervenwurzel. Zusammen mit diesem lokal wirksamen Betäubungsmittel wird in der Regel auch ein entzündungshemmendes Cortison Präparat verabreicht.

Durch die CT ist eine exakte Positionierung der Kanüle gewährleistet, sodass die erforderliche Medikamentendosis drastisch reduziert werden kann. Die Wirksamkeit ist im Vergleich zu einer ungezielten Injektion deutlich höher.